Frühjahrskörung Münster-Handorf

Insgesamt 14 Hengste waren zur Frühjahrskörung des Trakehner Verbandes in Münster-Handorf gemeldet gewesen – ein deutliches Signal, dass einer Körveranstaltung im Frühjahr wohl in Zukunft mehr Augenmerk geschenkt werden sollte …

Aus österreichischer Sicht besonders erfreulich: Feiner Traum v. Lebenstraum aus einer Sixtus-Mutter wurde gekört. Besitzer dieses noch sehr jugendlichen, aber im Freispringen hervorragenden Hengstes ist Karl Ochsner, der nicht nur Mitglied der Trakehner IG Österreich ist, sondern auch passionierter Förderer des Trakehner Pferdes. Auch der Vater Lebenstraum ist in Ochsners Besitz und wird sportlich durch Olympia-Reiterin Lea Siegl bestens vorgestellt.

Feiner Traum v. Lebenstraum x Sixtus

Hier die Ergebnisse aus Münster-Handorf:
Rot = gekört
Durchgestrichen = ausgefallen

Wir gratulieren allen Züchtern und Besitzern recht herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Zur Hengstschau am Sonntag waren zahlreiche junge wie auch bewährte Vererber angereist. Aus Österreich hatte sich Karim doré (Perpignan Noir x Insterburg) auf den Weg gemacht – das Gestüt Pramwaldhof, wo der schicke Fuchs zu Hause ist, stellte ein kurzes Video online:

https://www.facebook.com/watch/413450050575130

Alles Videos zur Veranstaltung sind mittlerweile online:

Plastermusterung der Hengste:

Freilaufen und Freispringen der Köraspiranten:

Dreiecksmusterung und Körurteil der Junghengste:

Dreiecksmusterung und Sattelkörung der Reithengste:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s