Der Siegerhengst 2019 aus österreichischem Besitz!

Ferrari Forever (Helium x Impetus) hieß der strahlende Siegerhengst am vergangenen Hengstmarkt in Neumünster. Und wie auch schon im vergangenen Jahr bewies Familie Gasser aus dem steirischen Eibiswald ein hervorragendes Auge für gute Pferde. 2018 sicherten sie sich den Siegerhengst Kattenau (Honorè du Soir x Perechlest), den Siegerhengst dieses Jahres entdeckten Hans-Jörg und Ingrid Gasser auf der Fohlenauktion des Trakehner Bundesturniers in Hannover.

Der antrittsstarke und typvolle Schimmel stammt aus der Zucht von Dagobert Vester und stand nicht im Auktionslot. Außerdem erweiterte Familie Gasser ihre exklusive Stutenkollektion um die typ- und bewegungsstarke Prämienstute Nachtkönigin (Interconti x Elitär).

Ferrari Forever auf der Ehrenrunde
Bild: Jutta Bauernschmitt

Heaven Dancer bleibt in Österreich
Ebenfalls nicht zum Verkauf stand Heaven Dancer (Kentucky x Kaiser Wilhelm). Der ausdrucksstarke Braune, dessen Vater kürzlich nach Mexiko verkauft wurde, erhielt das positive Körurteil. Suellen Saals vom Kingston Park Warmblood Stud in Australien hatte ihn auf der Fohlenauktion in Neumünster vor zwei Jahren entdeckt, aufgewachsen war der in Dänemark von Mette Hansen gezogene Hengst im Gestüt Pferdeschule Riegersburg in der Steiermark.

Heaven Dancer wird gemeinsam mit seinem leider nicht gekörten Stallkollegen Herzdiamant (Adorator x Ibisco xx) nach Österreich zurückkehren. Dort soll der Hengst nach erfolgreich abgelegtem 14-Tage-Test den Züchtern via Vet-Med Uni Wien über Frischsamen zur Verfügung stehen. Ansprechpartner für Heaven Dancer ist das Gestüt Riegersburg bzw. Bernhard Wimmer.

Taryk sprang sich in die Herzen
Reservesieger und Publikumsliebling Taryk (Lücke x Hirtentanz) aus der Zucht und dem Besitz von Gisela Gunia aus Uslar wechselte über die Auktion für 78.000 Euro in die Besitzergemeinschaft vom Gestüt Elmershausen und Panker, sportlich wird der Hengst von Harms Sievers betreut. Der schicke Braune hatte vom ersten Tag an viele Fans und man darf gespannt auf seinen weiteren Werdegang sein.

Taryk im Freispringen

Perpignan-Noir-Sohn in Grand-Prix-Stall
2015 erwarben Karl Ochsner und Dominik Hartl von Trakehner for Life den Siegerhengst Perpignan Noir, der heuer seinen ersten Körjahrgang stellte und sofort mit einem Prämienhengst aufzuwarten wusste. Der schicke Fuchs Karim doré, der ebenfalls zu den Lieblingen des Publikums gehörte, wechselte über die Auktion ebenfalls in österreichischen Besitz und zwar in sportlich fördernde Hände: Astrid Neumayer, EM-Teilnehmerin 2019 und erfolgreiche Grand-Prix-Reiterin, ist die neue Besitzerin des auffälligen Fuchses!

Karl Ochsner sicherte sich einen Sohn seines gekörten Ausnahmesportlers Lebenstraum. Das Hengstfohlen mit dem Namen Feiner Traum aus einer Mutter vom E.H. Sixtus wusste durch viel Elastizität zu überzeugen, ein weiterer Sportler wächst hier heran.

Charmanter Nachwuchs für Gut Ranzenbach
Eine Bank für spätere züchterische Erfolge erwarb Familie Mayer vom Gut Ranzenbach. Das charmante Stutfohlen Viva la Vida (High Motion x Symont) wird künftig sein Zuhause in Niederösterreich haben.

Den Besitzer wechselten auch der leider nicht gekörte Liebhaber (Windsor x Key West, B: Hilmar Schmidtke, Wien) und der vierjährige Wallach Silentium (E.H. Millenium x E.H. Münchhausen) aus dem Besitz von Andreas Weiß, Gestüt Vormoos (OÖ), der die Reitpferdekollektion bereicherte.

Liebhaber wechselte nach Nordrhein-Westfalen, Silentium fand sein neues Zuhause in Bayern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s